Deutscher Diversity-Tag: Chancengerechtigkeit für alle jungen Menschen

23.05.2023

Drei queere mit Regenbogenfahnen lachen und schauen in die Ferne

© DKJS/Sabrina Bracher

Zum Diversity Day am 23. Mai 2023 zeigen wir Flagge für Vielfalt – und geben Ihnen Einblicke in Projekte, die dazu beitragen, Zugangsbarrieren abzubauen und Chancengerechtigkeit zu fördern. 

Drei Gründe, warum Vielfalt so wichtig ist: 

  • Wertschätzung ist ein Grundbedürfnis: Jeder Mensch braucht die Wertschätzung seiner Mitmenschen. Niemand soll aufgrund des Alters, des Geschlechtes, der ethnischen Herkunft, der sexuellen Orientierung, der körperlichen oder geistigen Fähigkeiten diskriminiert werden.  
  • Diversität schafft eine gerechtere Gesellschaft, in der jede:r sichtbar ist und gleiche Rechte hat. Alle dürfen sich gesehen, beachtet und respektiert fühlen.   
  • Vielfalt ermöglicht es, eine moderne und schnellentwickelnde Gesellschaft zu haben. Talente und Kreativität bringen tolle Innovationen mit sich, die die Welt positiv verändern können.   
„Am heutigen Diversity-Tag nehmen wir wie an jedem anderen Tag des Jahres ganz besonders die jungen Menschen in den Blick. Denn sie sind die Gestalter:innen unserer Zukunft. Mit Programmen wie Vielfalt entfalten, fit nach vorn oder Das Zukunftspaket leisten wir einen Beitrag für die frühzeitige Verankerung von Diversität und Antidiskriminierung in ihrer Lebenswelt. Wir ermutigen sie, ihre individuellen Stärken zu entdecken und zu entfalten, und damit die Einflussfaktoren der sieben Vielfaltsdimensionen abzumildern, nämlich Alter, soziale Herkunft, ethnische Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtliche Identität, sexuelle Orientierung, körperliche und geistige Fähigkeiten oder Religion und Weltanschauung.“
Anne Rolvering, Geschäftsführerin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS)

Auch mit dem Zukunftspaket macht sich die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) stark für Diversität und Inklusion in den verschiedensten Lebensphasen von Kindern und Jugendlichen – denn Vielfalt bereichert den Alltag.  

Deine Stimme zählt – Inklusive Mitbestimmung in der Jugend(verbands)arbeit jetzt aufbauen 

Junge Menschen mit Beeinträchtigung sind in Mitbestimmungsprozessen in der verbandlichen Kinder- und Jugendarbeit immer noch unterrepräsentiert. Das Zukunftspaket ermöglicht es Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigung, sich aktiv im Verein IG Klettern München & Südbayern e.V. zu beteiligen. Hierzu etabliert der Verein einen demokratisch gewählten Jugendvorstand, der inklusiv verfasst und organisiert ist. So werden junge Menschen mit Beeinträchtigung in der Gesellschaft sichtbarer und erleben sich selbst als handlungswirksam. Sie erschließen sich Wissen und sammeln Praxiserfahrungen rund um Beteiligung. Damit sie Beteiligungsmöglichkeiten aktiver nutzen können, erhalten sie emotionale Unterstützung, Hilfestellungen für einen souveränen Umgang mit ihren Beeinträchtigungen und unbürokratische Assistenzleistungen. Aber auch die Freude an der Bewegung spielt eine große Rolle: Im Kletter- und Natursport erleben junge Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, Teil einer Gemeinschaft zu sein. Sie schöpfen positive Kräfte und wachsen über sich hinaus.

La Tina – Lateinamerikanische Kulturtage

In Norddeutschland fehlt vielen Menschen der kulturelle Bezug zu südlichen Ländern: Mit Unterstützung des Zukunftspakets ermöglicht ein Projekt in Flensburg jungen Menschen die Teilhabe an der lateinamerikanischen Kultur. Ein vielfältiges Programm soll das Interesse an hispanischer Sprache und Kultur wecken. Junge Menschen, Schüler:innen und Studierende können sich langfristig am Projekt beteiligen und verschiedene Veranstaltungen organisieren und besuchen: Ein lateinamerikanischer Food-Markt lädt zum Schlemmen ein – ebenso wie ein Koch-Workshop, bei dem die Teilnehmer:innen mehr über kulinarische Traditionen in Argentinien erfahren. Junge Menschen können sich von der langen Tradition der Brettspiele und der literarischen Vielfalt Lateinamerikas überzeugen, die Kunstausstellung „Zwischen Bananen und Vulkanen“ und eine Kunst-Performance besuchen. Das Tanzbein können sie nicht nur im Tango- und Salsa-Kurs schwingen, sondern auch bei einer Abschlussveranstaltung mit Livemusik. Alle Veranstaltungen sind geschlechtsneutral und für Jung und Alt zugänglich.  

Junge Queers aktivieren & stärken

In Berlin wirken junge queere Menschen aktiv an der Gestaltung verschiedener Veranstaltungen zu ihren Interessen und Bedürfnissen mit. Schulungen, Workshops und eigene Projekte aktivieren und stärken junge Queers, die sich bei Lambda engagieren – und wiederum andere Queers aktivieren und stärken. In Schulungen lernen sie die Instrumente kennen, die sie brauchen, um Veranstaltungen planen, teamen und auswerten zu können. Sie erarbeiten ein Programm für ihr Teamenden-Projekt (z. B. Winterfahrt) und laden Referent:innen ein. Workshops zur mentalen und körperlichen Gesundheit und zu Empowerment stärken junge Queers darin, (auch) über schwierige Erfahrungen zu sprechen, von den Erfahrungen anderer lernen, sich auszutauschen, Handlungskompetenz zu gewinnen und auszubauen und Unterstützungsmöglichkeiten kennenzulernen. 

Taube Jugendgemeinschaft

Einblicke in das Projekt „Taube Jugendgemeinschaft“ der Deutschen Gehörlosen-Jugend e.V. gibt Ihnen dieser Film: 

Empfohlener externer Inhalt: YouTube-Video

 

Auf www.charta-der-vielfalt.de finden Sie weitere Informationen zum Diversity Day 2022 und zur DKJS als Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt

zu allen Veranstaltungen

Cookies und Datenschutz

Unsere Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.